Deutsche Unterstützung für IKRK Afghanistan

Provinz Ghor, Distrikt Tulak: Nothilfe für Opfer von Überschwemmungen Bild vergrößern Provinz Ghor, Distrikt Tulak: Nothilfe für Opfer von Überschwemmungen (© ©ICRC/ MC CABE, Ann-Marie)

Deutschland hat seine finanzielle Unterstützung für die Arbeit des Internationalen Kommittee vom Roten Kreuz für Hilfe, Schutz, Prävention und Kooperation in Afghanistan 2016-2018 von 5 auf 8 Millionen Euro erhöht.


In Afghanistan hilft das IKRK Verletzten und Menschen mit Behinderungen, unterhät Krankenhäuser, besucht Gefangene und hilft Inhaftierten, Kontakt zu ihren Familien zu halten, überwacht die Einhaltung des Humanitären Völkerrechts, sorgt für Zugang zu sauberem Wasser und verbessert Hygienestandards und unterstützt den Afghanischen Roten Halbmond.

Sind Sie neugierige geworden? Hier erfahren Sie mehr über die Arbeit des IKRK in Afghanistan (Englisch): www.icrc.org / Facebook: ICRCaf / Twitter: @ICRC_af

Deutsche Unterstützung für IKRK Afghanistan

Kabul, IKRK-Zentrum für Orthopädie. Patienten spielen Basketball

International Committee of the Red Cross in Afghanistan

Kandahar, Mirwais hospital, maternity ward. An ICRC staff member gives an assessment on a baby.

The ICRC is responding to the Afghanistan war by helping wounded and disabled people, supporting hospitals, making prison visits and helping detainees maintain contact with their families, monitoring the conduct of hostilities and preventing IHL violations, improving water and sanitation, promoting IHL and supporting the Afghan Red Crescent.