Bilaterale wirtschaftliche und entwicklungspolitische Zusammenarbeit

Bilaterale wirtschaftliche und entwicklungspolitische Zusammenarbeit

er zivile Wiederaufbau steht im Mittelpunkt des deutschen Engagements in Afghanistan, wobei der regionale Schwerpunkt Deutschlands  hierbei im Norden des Landes liegt. Deutschland gehört zur Gruppe der größten Geber in Afghanistan.

Innovationsmarkt Forschung und Entwicklung

Wirtschaftsstandort Deutschland

Deutschlands Lage im Zentrum Europas erschließt ausländischen Investoren und Messebesuchern den gesamten Markt der Europäischen Union. Nutzen Sie dieses Potenzial!

Afghanistan Markt

Investitionsstandort Afghanistan

Afghanistans Wirtschaft befindet sich auch 15 Jahre nach dem Sturz der Taliban im Aufbau. In vielen Landesteilen ist die Infrastruktur, insbesondere auch die Strom- und Wasserversorgung, weiterhin nur schwach entwickelt. Die Regierung ist bemüht, den Rechtsrahmen für den Privatsektor zu verbessern.

Aufbau ziviler Strukturen in Afghanistan

Beispiele aus der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit

Die wirtschaftliche Zusammenarbeit ist ein Schwerpunktbereich in den bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Afghanistan. Im folgenden wollen wir Ihnen unsere wichtigsten Projekte vorstellen.

Forschung

Forschung und Technologie

Heute entfällt mehr als die Hälfte der industriellen Produktion in Deutschland auf forschungs- und entwicklungsintensive Industrien. Hier informieren wir Sie über die wichtigsten deutschen Forschungseinrichtungen.

Verlässliche Partnerschaft in Zeiten des Umbruchs: Deutschland und Afghanistan 2014-2017

Neue Afghanistan-Länderstrategie: Verlässliche Partner in Zeiten des Umbruchs

Berlin – „Verlässliche Partnerschaft in Zeiten des Umbruchs“ – das ist der Titel der entwicklungspolitischen Strategie des BMZ für Afghanistan für die Jahre 2014-2017, die Bundesminister Dr. Gerd Müller am Mittwoch im Rahmen einer mehrtägigen internationalen Konferenz vorstellt. Die neue Länderstrategie richtet die Entwicklungszusammenarbeit mit Afghanistan für die Zeit nach dem Abzug der ISAF-Mission neu aus.

Wirtschaft und Entwicklung

Nach dem Rechten sehen. Entwicklungsminister Niebel hat im April ein Wasserprojekt der staatlichen Entwicklungshilfe im nordafghanischen Faisabad besichtigt.

Asiatische Entwicklungsbank

Skyline von Frankfurt am Main bei Nacht

Deutschland ist sowohl Gründungs- mitglied der 1966 in Manila (Philippinen) errichteten Asiatischen Entwicklungsbank (Asian Development Bank, ADB) als auch des 1973 gegründeten Asiatischen Entwicklungsfonds (Asian Development Fund, ADF).

Neue Afghanistan-Länderstrategie: Verlässliche Partner in Zeiten des Umbruchs

Verlässliche Partnerschaft in Zeiten des Umbruchs: Deutschland und Afghanistan 2014-2017

Berlin – „Verlässliche Partnerschaft in Zeiten des Umbruchs“ – das ist der Titel der entwicklungspolitischen Strategie des BMZ für Afghanistan für die Jahre 2014-2017, die Bundesminister Dr. Gerd Müller am Mittwoch im Rahmen einer mehrtägigen internationalen Konferenz vorstellt. Die neue Länderstrategie richtet die Entwicklungszusammenarbeit mit Afghanistan für die Zeit nach dem Abzug der ISAF-Mission neu aus.

Afghanistan-Seite des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

BMZ

Seit 2001 stehen die afghanische Regierung und die inter­nationale Gemein­schaft vor der großen Heraus­forderung, in Afghanistan nachhaltig Frieden zu schaffen und zu festigen. Wirt­schaft­liche, soziale und politische Strukturen müssen wieder­her­gestellt oder neu errichtet werden.

Ziviler Wiederaufbau und Entwicklung

Afghanistan-Seite der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Wiederaufbau und Sicherheit - Deutschlands Engagement in Afghanistan

Straßenszene Kabul

Deutschland und die internationale Gemeinschaft helfen Afghanistan, ein stabiles Land zu werden, in dem die Menschen sicher leben können und selbst über ihre Zukunft bestimmen. Unser Engagement dort dient in gleichem Maße deutschen, internationalen und afghanischen Interessen. Weitere Informationen finden Sie hier: